Geschichte

Bubetz Geschichte Die Geschichte der Fa. Bubetz beginnt im Jahr 1961. Herr Franz Bubetz eröffnet eine Firma in einer Garage in München zur Verwertung von gebrauchten KFZ Ersatzteilen. Unfallfahrzeuge wurden von Ihm gekauft, ausgeschlachtet und verwertet.

Anfangs noch für alle Fahrzeugmarken gedacht entwickelte sich die Intension damals schon schnell auf die Fahrzeuge der Marke Porsche.

Bubetz Geschichte Diese Fahrzeug spiegelten auch die Leidenschaft von Franz Bubetz wieder. Die Firma wuchs schnell in den 60er und 70er Jahren so das neue Räumlichkeiten bezogen wurden, um das umfangreiche Ersatzteillager weiter zu vergrößern.

Das Lager und auch spätere Werkstatt in Geiselbullach bei Olching waren geboren.

Bubetz Geschichte Nach seiner Lehre fing auch sein Sohn, Oliver Bubetz, im Elterlichen Betrieb an zu arbeiten. Nach erfolgreich absolvierter Meisterprüfung führte er hauptsächlich die Reparaturen an Porschefahrzeugen durch.

Bubetz Geschichte Nach über 30 Jahren in Geiselbullach wurde es Zeit für ein moderneres Gebäude und einer zeitgemäßen Werkstatt. Als Standort eignete sich Odelzhausen zwischen München und Augsburg mit einem Gewerbegebiet direkt an der Ausfahrt A8.

Dies war auch gut für überregionale Kunden erreichbar. Das Gebäude wurde bis 2001 umgebaut und der Umzug vollzogen.

Bubetz GeschichteBubetz Geschichte Oliver Bubetz übernahm mit dem neuen Gebäude auch das komplette Geschäft.
Franz Bubetz setzte sich zur Ruhe und ging nur noch Seinem Hobby "Porsche 356" nach. Leider verstarb er 2012 im Alter von 81 Jahren. Er hat die Porsche Szene wirklich bereichert und einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Seit Anfang 2014 wurde der Werkstattbetrieb von Ivan Vidmar, Firma Sportwagen Service Vidmar (08134/553541 oder info@sportwagenservice-vidmar.de) übernommen. Die Firma führt fortan alle Reparaturen an Porsche Fahrzeugen durch.

Ich hoffe Sie haben mit Interesse die Entstehung der nun über 50 Jahre bestehenden Firma Bubetz gelesen. Vielen Dank für Ihre Zeit.